KUNDENZENTRIERTE UND DIGITALISIERTE VALUE CHAINS

Um im globalen Wettbewerb mitzuhalten, müssen Fertigungsunternehmen die aktuellen Megatrends verstehen und ihre Geschäftsstrategien und –prozesse überdenken.

Digitalisierung beherrschen

Megatrends stellen die Fertigungsindustrie vor neue Herausforderungen: „Social & mobile“ und das „Internet der Dinge“ revolutionieren die Arbeitswelt 4.0. „Connected customers“ wollen Service und Erlebnis anstatt Produkte kaufen. Wettbewerber und branchenfremde Netzwerkpartner formieren zu neuen Geschäftsmodellen in „Jeder-mit-Jedem“ Ökosystemen. Traditionelle Supply Chains wandeln sich zu virtuellen Value Chains.

Neue Strategien im SCM

Zusätzlich zu diesen strategischen Themen sehen sich Supply Chain-Verantwortliche kurzfristig mit eher klassischen Herausforderungen konfrontiert wie z.B. Verkürzung der Wiederbeschaffungszeiten oder Kostensenkung. Der Beratungsansatz von CAMELOT verbindet Trends und aktuelle Herausforderungen intelligent miteinander. Wir bieten durchgängige Beratungsleistungen mit messbarer Wertschöpfung für unsere Kunden.

Contact

Jens Steuer
Jens Steuer
Partner
Telefon:+49 621 86298-0

PARADIGMENWECHSEL IM SCM

Erfahren Sie mehr über Demand-Driven Supply Chain Management (DDSCM) in der diskreten Fertigungsindustrie.

Zur Studie

Themen, die wir besonders adressieren:

  • Digitalisierungsstrategien und „Internet der Dinge“,
  • Big Data & Analytics
  • Kundenzentrierte und „Demand-Driven“ Supply-Chain-Optimierung
  • Supply Chain Risk Management
  • Supply Chain Visibility
  • Integrated Business Planning
  • Mehrstufige, unternehmensübergreifende Bestandsoptimierung 4.0
  • Engineer-to-order Optimierung 4.0

Referenzen (branchenspezifischer Auszug):

 

Kundenzentrierte und digitalisierte Value Chains sind das Pflichtprogramm für Fertigungsunternehmen, die auch in Zukunft der Konkurrenz voraus sein wollen.
Jens Steuer, Partner