Drug Supply 2.0: Studie zur wachsenden Bedeutung externer Dienstleister in der globalen pharmazeutischen Wertschöpfungskette

  • Bis 2013 werden Schwellenländer die etablierten Pharmamärkte beim Marktwachstum überholen und damit die Spielregeln der Branche nachhaltig verändern
  • Globale Pharmaunternehmen ungeachtet ihrer strategischen Fokussierung müssen daher stärker mit Drittanbietern zusammenarbeiten
  • 75 Prozent des globalen Produktionsvolumens wird künftig von externen Dienstleistern hergestellt, die Verantwortung für deren Management verlagert sich bei den Konzernen von den Produktions- hin zu den Supply Chain-Verantwortlichen
  • Das Management eines Drittanbieternetzwerks unterscheidet sich grundsätzlich von dem eigener Produktionsstätten und erfordert neue Formen des Informationsaustauschs für eine effiziente gemeinsame Planung und einen optimierten Warenfluss
  • Versorgungssicherheit, Qualität und Kosten sind die wichtigsten Kennzahlen zur Bewertung von Drittanbietern

Jetzt kostenfreien Download anfordern

Unsere Studien enthalten sorgfältig aufbereitetes, wertvolles Wissen, das wir Ihnen gerne kostenfrei zur Verfügung stellen. Im Gegenzug würden wir uns über eine kurze Registrierung freuen.

Mit Eingabe meiner Daten erkläre ich mich damit einverstanden, dass CAMELOT mich zum Thema "Drug Supply 2.0: Studie zur wachsenden Bedeutung externer Dienstleister in der globalen pharmazeutischen Wertschöpfungskette" kontaktieren darf.

Des Weiteren bin ich damit einverstanden, dass meine Daten von der CAMELOT Management Consultants AG bzw. ihren verbundenen Unternehmen dazu verwendet werden, mich über Dienstleistungen, Veranstaltungen, Studien oder andere Aktivitäten zu informieren. Diese Einverständniserklärung kann jederzeit widerrufen werden. Verwenden Sie hierzu bitte folgenden Link: https://www.camelot-mc.com/de/datenschutz/.