steigender Kostendruck

Die Pharmabranche ist im Laufe der Jahre immer weiter gewachsen und mit ihr auch die logistischen Herausforderungen, die damit einhergehen. Der hohe Wettbewerbsdruck durch Generika und steigende Kostensensibilität im Gesundheitswesen haben zudem dazu geführt, dass auch der Kostendruck am Markt immer mehr steigt. Neue Vertriebswege wie Internet-Apotheken und patientenzentrierte Geschäftsmodelle verändern die Branche nachhaltig und werden dies auch in naher Zukunft weiterhin tun.

zunehmender Kontrollbedarf

Themen wie Serialisierung sowie Track & Trace stehen auf Managementebene hoch im Kurs. Die ist zu einem zurückzuführen auf eine Verlagerung des Wachstums in Richtung der so genannten „Pharmerging 17“, zum anderen aber auch auf Arzneimittelfälschungen, ganz besonders in diesen Regionen. Daraus ergibt sich die Notwendigkeit einer noch besseren Kontrolle im Bereich der Logistik und der Supply Chain insgesamt.

neue Logistikanforderungen

Die Anforderungen an neue pharmazeutische Produkte werden immer höher, sowohl in Hinblick auf gesetzliche Auflagen (z. B. GDP) als auch in Fragen der Logistik(z. B. temperaturgeführte Distribution). In Verbindung mit patientenzentrierten Geschäftsmodellen sind diese neuen Logistikanforderungen Herausforderung und Chance zugleich.

Im Zuge ihrer Wettbewerbspositionierung im aktuellen Marktumfeld setzen pharmazeutische Unternehmen zunehmend auf Outsourcing und Kooperationsmodelle mit Logistikdienstleistern, um in einem volatilen, unsicheren, komplexen und unklaren („VUCA“) Marktumfeld flexible Ansätze bieten zu können.

Wie CAMELOT unterstützt

CAMELOT unterstützt Unternehmen der Life-Sciences- und pharmazeutischen Branchen bei der Bewältigung dieser Herausforderungen und der Optimierung ihrer Logistiknetzwerke mit einem ganzheitlichen Ansatz.

Mit zunehmendem Kostendruck und Trend zur personalisierten Medizin hat die Bedeutung der Pharma-Logistik in den letzten Jahren zugenommen. Life-Sciences-Unternehmen suchen nach alternativen Vertriebsmodellen und prüfen, welchen zusätzlichen Services und Wert die Logistik für Patienten bieten kann.
Andreas Gmür, Partner Logistik